Ohrenrauschen

Neben dem Paukenerguss leiden viele Menschen auch unter Ohrenrauschen. Diese äußerst nervige Krankheit tritt bei vielen Menschen vor allen Dingen in Ruhephasen auf. Während diesen Ruhephasen sind die Ohren wenig Geräuschen ausgesetzt, so dass das Rauschen besonders stark wahrgenommen wird. Tritt das Ohrenrauschen häufig auf, kann es die Patienten psychisch stark belasten und es ist dann ratsam einen Arzt zu kontaktieren. Oftmals leidet der Patient nicht nur an Ohrenrauschen, sondern auch an anderen Beschwerden, wie z.B. Schwindel oder verspürt ein Pfeifen im Ohr. Sollten neben dem Symptom Ohrenrauschen auch andere Beschwerden vorliegen, kann der Patient auch an einer Therapie teilnehmen. Therapien in diesem Bereich sind allerdings nicht unumstritten, denn ein nachhaltiger Erfolg bleibt nicht selten aus.

Hinweis: Die Beschwerden Ohrenrauschen oder Pfeifen im Ohr sind nicht selten stressbedingt. Sollten Sie also an beiden oder einer dieser Beschwerden leiden, ist es ratsam als erstes Stress zu reduzieren. Auch Unzufriedenheit oder psychische Probleme können zu den genannten Beschwerden führen. Sollten sich die Beschwerden auch ohne erhöhtes Stressaufkommen regelmäßig wiederholen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, der Sie untersuchen wird und mit Ihnen die weiteren Schritte bespricht.